• © Erstes Österreichisches Museumfür Alltagsgeschichte
    © Erstes Österreichisches Museumfür Alltagsgeschichte
    2017 Erstes Österreichisches Museumfür Alltagsgeschichte
  • © Erstes Österreichisches Museumfür Alltagsgeschichte
    © Erstes Österreichisches Museumfür Alltagsgeschichte
    2017 Erstes Österreichisches Museumfür Alltagsgeschichte

Programm

Sonntag, 21. Mai 2017

Sonderausstellung „Österreich-Ungarn im Ersten Weltkrieg“
Das Museum in Neupölla  präsentiert bis 15.8.2017 eine Wanderausstellung des Heeresgeschichtlichen Museums mit einer Vielfalt an Themen auf insgesamt sechzehn Schautafeln. Die Themen von der Militär- und Politikgeschichte bis zur Sozial- und Wirtschaftsgeschichte werden in Form kurzer Einführungstexte in Verbindung mit vielfach bislang kaum bekannten Fotografien und Plakaten aufbereitet.  Die Ausstellung wird um Originale zur regionalen Geschichte aus dem Besitz des Museums Neupölla und aus Privatbesitz ergänzt. Der Weltkrieg hinterließ seine Spuren bei den Familien einerseits durch zahlreiche patriotische Postkarten der deutsch-österreichischen Allianz unter dem Schutz der Muttergottes andererseits des Hurrapatriotismus, mit Fotos jubelnder Soldaten, mit Zeichnungen erfolgreicher Kämpfe in Illustrierten und mit Aufrufen zur Zeichnung von Kriegsanleihen. Bald folgten aber Feldpostbriefe aus Kasernen und von den Kriegsschauplätzen in Italien oder Russland, Fotos aus Lazaretten und Nachrichten aus Gefangenenlagern oder gar Todesnachrichten.
Eintritt frei

Öffnungszeiten

So14.00 - 17.00 Uhr

Erstes Österreichisches Museum für Alltagsgeschichte

3593 Neupölla 10

Route zum Museum