• Für die neue Sonderausstellung herstellung eines Wagenrades mit historischem Werkzeug © Renate Pokorny
    Für die neue Sonderausstellung herstellung eines Wagenrades mit historischem Werkzeug © Renate Pokorny
    2019 Kutschenmuseum Laa
  • Für die neue Sonderausstellung herstellung eines Wagenrades mit historischem Werkzeug © Renate Pokorny
    Für die neue Sonderausstellung herstellung eines Wagenrades mit historischem Werkzeug © Renate Pokorny
    2019 Kutschenmuseum Laa
  • Für die neue Sonderausstellung herstellung eines Wagenrades mit historischem Werkzeug © Renate Pokorny
    Für die neue Sonderausstellung herstellung eines Wagenrades mit historischem Werkzeug © Renate Pokorny
    2019 Kutschenmuseum Laa
  • Für die neue Sonderausstellung herstellung eines Wagenrades mit historischem Werkzeug © Renate Pokorny
    Für die neue Sonderausstellung herstellung eines Wagenrades mit historischem Werkzeug © Renate Pokorny
    2019 Kutschenmuseum Laa
  • Für die neue Sonderausstellung herstellung eines Wagenrades mit historischem Werkzeug © Renate Pokorny
    Für die neue Sonderausstellung herstellung eines Wagenrades mit historischem Werkzeug © Renate Pokorny
    2019 Kutschenmuseum Laa
  • © Renate Pokorny
    © Renate Pokorny
    2019 Kutschenmuseum Laa
  • © Renate Pokorny
    © Renate Pokorny
    2019 Kutschenmuseum Laa

Seit 2013 befindet sich das Kutschenmuseum Laa in der Bürgerspitalgasse.
Kutschen, Schlitten und Kaleschen werden in einer der umfangreichsten privaten Kutschensammlungen Europas auf über 1000 m² ebenso gezeigt wie Livreen, Reiseutensilien
und Pferdegeschirre. Die Sammlung enthält hauptsächlich Objekte aus dem Ende der Monarchie, das älteste Stück ist aber ein Reisewagen aus der Zeit um 1700. Das größte
Exponat ist eine seltene englische Reisekutsche für 16 Personen, die kleinsten
sind Spielzeugkutschen für Kinder.

Programm

Samstag, 18. Mai 2019

  • 15 Uhr allgemeine Führung durch die Sammlung

Sonntag, 19. Mai 2019

  • 14 Uhr Eröffnung der Sonderausstellung „Die Kunst des Radmachens“ durch Fr. Bgm. Brigitte Ribisch, anschließend Führung durch die Sonderausstellung
    Für die Sonderausstellung „Die Kunst des Radmachens“ erfolgte die Herstellung eines Wagenrades mit historischem Werkzeug, davon audiovisuelle Dokumentation und Präsentation eines Kurzfilmes im Rahmen der Eröffnung der Sonderausstellung.

Sonntag: freier Eintritt zur Eröffnung der Sonderausstellung

Öffnungszeiten

Sa14:00 - 18:00 Uhr
So13:30 - 18:00 Uhr

Kutschenmuseum Laa

Bürgerspitalgasse 4
2136 Laa an der Thaya

Route zum Museum