• © Dieter Schewig
    © Dieter Schewig
    2018 Stift Zwettl

Programm

Samstag, 12. Mai und Sonntag, 13. Mai 2018

  • 14.00 Uhr Sonderführung durch die Ausstellung „Gefunden, nicht gesucht“ in der Bibliothek (nur mit Führung zu besichtigen)
    Seit einigen Jahren werden die Sammlungen des Stiftes Zwettl systematisch aufgearbeitet. Dabei treten immer wieder unerwartete Schätze zutage. Die heurige Sonderausstellung stellt diese Funde in den Mittelpunkt. Zu sehen sind u.a. der Entwurf Ferdinand Andris zur Michaelsfigur des „Zacherlhauses“ in Wien (1908), bislang unbekannte Werke des Kremser Schmidt und der 2017 zurückgekehrte Rest der Antikensammlung von Gustav Schacherl (gestorben 1917). Weiters kommen notwendige Pflegemaßnahmen in der Barockbibliothek ebenso zur Sprache wie Konservierungsstrategien im Umgang mit empfindlichen Dokumenten des Stiftsarchivs. Im Rahmen des Museumsfrühlings präsentieren Stiftsarchivar Dr. Andreas Gamerith und die Papierrestauratorin Dr. Patricia Engel (Donau-Universität Krems) ihre Schätze und erklären gerne die Schwierigkeiten bei der Erhaltung kulturellen Erbes.

50% Ermäßigung auf den Eintritt für Erwachsene sowie freier Eintritt für Kinder/Jugendliche bis 18 Jahren

Öffnungszeiten

Sa14.00 - 15.00 Uhr
So14.00 - 15.00 Uhr

Stift Zwettl

3910 Stift Zwettl 1

Route zum Museum