• aus der Ausstellung Trachten- und Sovenierpuppen © Fritz Fischer, Archiv des WBM Gutenstein
    aus der Ausstellung Trachten- und Sovenierpuppen © Fritz Fischer, Archiv des WBM Gutenstein
    2017 Waldbauernmuseum Gutenstein
  • aus der Ausstellung Trachten- und Sovenierpuppen © Fritz Fischer, Archiv des WBM Gutenstein
    aus der Ausstellung Trachten- und Sovenierpuppen © Fritz Fischer, Archiv des WBM Gutenstein
    2017 Waldbauernmuseum Gutenstein
  • aus der Ausstellung Trachten- und Sovenierpuppen © Fritz Fischer, Archiv des WBM Gutenstein
    aus der Ausstellung Trachten- und Sovenierpuppen © Fritz Fischer, Archiv des WBM Gutenstein
    2017 Waldbauernmuseum Gutenstein
  • aus der Ausstellung Trachten- und Sovenierpuppen © Fritz Fischer, Archiv des WBM Gutenstein
    aus der Ausstellung Trachten- und Sovenierpuppen © Fritz Fischer, Archiv des WBM Gutenstein
    2017 Waldbauernmuseum Gutenstein
  • aus der Ausstellung Trachten- und Sovenierpuppen © Fritz Fischer, Archiv des WBM Gutenstein
    aus der Ausstellung Trachten- und Sovenierpuppen © Fritz Fischer, Archiv des WBM Gutenstein
    2017 Waldbauernmuseum Gutenstein

Programm

Samstag, 20. Mai 2017

  • 14.00 Uhr Eröffnung der Sonderausstellung
    „TRACHTEN- UND SOUVENIRPUPPEN – BOTSCHAFTER IHRER REGION“ durch Obmann Viktor Strebinger
  • Rundgang durch die Ausstellung mit Beatrix Wagner
  • 15.00 Uhr Kasperltheater
  • anschließend Zeit für eine Führung durch das Waldbauernmuseum und/oder einen gemütlichen Plausch bei einem Glas Wein.

Sonntag, 21. Mai 2017

  • 10.00 Uhr: Erzeugen von und decken mit Nutschindeln mit Ignatz Klauser und Johann Klauser aus Miesenbach
  • 11.00 Uhr: Almwirtschaft mit Robert Wilsch und Herbert Kohlross
  • 14.30 Uhr: Sonderführung durch die Puppenausstellung mit Beatrix Wagner
  • 15.30 Uhr: Wolfgang Lehner zeigt Filme seines Vaters Anton Lehner aus den 70er und 80er Jahren

Eintritt frei

Öffnungszeiten

Sa14.00 - 17.00 Uhr
So10.00 - 12.00 Uhrund14.00 - 17.00 Uhr

Waldbauernmuseum Gutenstein

Markt 31
2770 Gutenstein

Route zum Museum