In Zwettl Abends © Thomas Anton

Exklusive Museums-Nostalgiefahrt für Eisenbahn-Fans

Erstmals findet heuer am 18. Mai im Rahmen des Museumsfrühlings eine exklusive Fahrt zu zwei niederösterreichischen Eisenbahnmuseen statt. Das Besondere dabei: Die Fahrt im original Steyr 380 Postbus (Baujahr 1976) wird vom Buchautor Karl Zellhofer (Verschwundene Eisenbahnen im Weinviertel) moderiert und bietet einen exklusiven Preview neuer Eisenbahn-Ausstellungen.

Eisenbahnfans erwarten spannende Einblicke in das einstige Schienennetz entlang der Strecke durch Karl Zellhofer, ein exklusiver Preview vor der offiziellen Eröffnung der neuen Sonderausstellung „100 Jahre Dampflok, von der WLB 72 zur 92.2271“ im Museums-Lokalbahn Verein Zwettl und eine Führung durch die neue Sonderausstellung „140 Jahre Kamptalbahn“ im Eisenbahnmuseum Grafenberg.

Der Tagesplan

10.00  Abfahrt Vienna Busterminal Stadioncenter (U2)
10.00 – 12.00  moderierte Busfahrt nach Zwettl (Moderation: Karl Zellhofer)
12.00 – 13.00  exklusiver Preview der neuen Sonderausstellung des Museums-Lokalbahn Verein Zwettl
13.00 – 14.00  Mittagessen bei einem der Wirthauskulturgasthöfe in Zwettl (optional)
14.00 – 15.30  moderierte Busfahrt nach Grafenberg
15.30 – 16.30  Führung durch die neue Sonderschau „140 Jahre Kamptalbahn“ im Eisenbahnmuseum Grafenberg
16.30 – 18.00  Rückfahrt nach Wien / Busterminal Stadioncenter

Teilnahmegebühr: € 48,– pro Person (inkl. MwSt)
Die Teilnahmegebühr beinhaltet die moderierte Busfahrt mit dem Oldtimer Bus der Firma Gschwindl Reisen und den Eintritt in die beiden Museen.

Anmeldung

Via E-Mail (Betreff: Nostalgiefahrt Museumsfrühling 2019) an office@noemuseen.at
Bitte geben Sie uns Namen, Adresse und Zahl der gewünschten Teilnehmer bekannt.
Wir senden Ihnen eine Rechnung zu, nach Eingang der Teilnahmegebühr ist Ihr Platz fix reserviert. Die Fahrt findet vorbehaltlich des Erreichens einer Mindestteilnehmerzahl statt, eventuelle Änderungen beispielsweise beim Busmodell vorbehalten. Bei Rückfragen erreichen Sie uns unter 02742 90666-6116.

Karl Zellhofer

Ist (gemeinsam mit Martin Zellhofer) Autor der Bücher „Verschwundene Eisenbahnen im Weinviertel: Von Nebenbahnen, Haltestellen und Bahnhofswirtshäusern, die es nicht mehr gibt“, „Über den Weinviertler Semmering: Die Eisenbahnstrecke Korneuburg – Ernstbrunn“, „Verschwundenes Weinviertel“ und – aktuell erschienen – „Verschwundenes Marchfeld“. Karl Zellhofer ist Experte für das einstige niederösterreichische Schienennetz und hält regelmäßig Vorträge zum Thema.

Museums-Lokalbahn Verein Zwettl

Im Museums-Lokalbahnverein Zwettl wird am Museumsfrühling die Sonderausstellung „100 Jahre Dampflok, von der WLB 72 zur 92.2271“ eröffnet. Gezeigt wird die bewegte Geschichte dieser Lokomotive, von der Bestellung noch unter der kkStB bis zu ihrer heutigen Verwendung als Museumsbahnlokomotive vor Sonderzügen. Neben Modellen, Schautafeln und Bildern zur Geschichte der Lokomotive veranschaulichen mehrere Teile, unter anderem eine komplette Kuppelstange, die Übertragung der Kraft vom mit Dampf betriebenen Zylinder auf die Räder der Maschine.

Bei unserer Ankunft steht die Lok bereits unter Dampf. Sie kann im Detail besichtigt werden, am Führerstand erklärt Karl Wasinger anschaulich die Aufgabengebiete von Heizer und Lokführer.

Eisenbahn- und Heimatmuseum Grafenberg

Im Museum Grafenberg wird an diesem Samstag die Saison eröffnet. Neu zu sehen ist die Sonderschau „140 Jahre Kamptalbahn“. Modellbahn und Gartenbahn sind in Betrieb und die Fortschritte beim Bau der neuen Stellwerke können begutachtet werden. Außerdem wartet das Zug-Bistro mit Köstlichkeiten aus der Region!

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.