Herzliche Gratulation!

Hauptgewinnerin des Museumsfrühlings-Gewinnspiels freut sich über Weinviertel-Wochenende! 

Die Kremserin Milva G. wurde beim Museumsfrühlings-Gewinnspiel als Hauptgewinnerin gezogen. Sie hatte am Museumsfrühlings-Wochenende 12. und 13. Mai 2018 im Römermuseum Mautern eine Gewinnspielkarte ausgefüllt und freut sich nun auf ein Weinviertel-Wochenende für zwei Personen. Der Hauptpreis ist eine Übernachtung im Landgut & Spa Althof Retz – IPP Hotels inklusive Weinbeißer Abendmenü und Benutzung des VinoSPAs, ein 50 Euro Wirtshauskultur-Gutschein sowie Eintrittskarten in das Museum Retz und Südmährische Galerie sowie in das Fahrradmuseum Retz, S´Fahrradl im Schloss.

Die Gewinnübergabe erfolgte im Römermuseum Mautern. Zum Gewinn gratulierten Ulrike Vitovec, Geschäftsführerin Museumsmanagement Niederösterreich (1.v.l.), Karin Böhm, Projektleiterin des Museumsfrühlings (1.v.r.) und Katharina Kalser, Leiterin des Römermuseums Mautern-Favianis-St. Severin (2.v.r.). Die Gewinnerin (2.v.l.) freut sich mit ihren Töchtern Adriana (10 Jahre) und Amelia (7 Jahre) über das Weinviertel-Wochenende.

Wir wünschen viel Vergnügen!

 

Mit Kind & Kegel ins Museum

Noch auf der Suche nach einem Muttertagsprogramm? Hier kommt es: Zuerst ein gemeinsames Frühstück, dann ab in eines der vielen Museen mit Familienprogrammen und zur Stärkung in ein Wirtshauskultur-Wirtshaus. Voilà – ein schöner runder Muttertag 😉

Hier eine kleine Vorauswahl der Familienprogramme:

Bei Rätselrallyes im Stift Seitenstetten können Kinder den Besonderheiten eines Klosters auf die Spur kommen und mit einem Familienpicknick im Rosengarten sicherlich die Mama beeindrucken. Schafe füttern ist in den Gärten des Stifts Herzogenburg bei einem Spaziergang mit Gartenmeister H. Ulrich möglich. Unter dem Titel „Deine Mamma – meine Mama – unsere Mutter“ können sich Familien bei einer Führung auf die Suche nach Frauen- und Marienbildern im Stift Herzogenburg machen. „Muttertag im Puppenmuseum“ und „Hört Beethoven?“ – spannende Familienführungen zu diesen Themen gibt es im Puppen- und Spielzeugmuseum und im Beethovenhaus Baden.

Kleine und große BesucherInnen können im Römermuseum Mautern und auch im FeRRUM – welt des Eisens in Ybbsitz selbst Lippenpasten bzw. Knospensalben herstellen. Römische Kleidung können Kinder im Römermuseum Tulln und im Stadtmuseum St. Pölten anprobieren. Ein Ausflug nach Herrnbaumgarten verspricht Spaß für die ganze Familie: Das Nonseum feiert mit allerlei Späßen und Gratisführungen den „Tantendanktag“ und im Ersten österreichischen Küchenmuseum und im Greisslermuseum reisen Sie in die „gute alte Zeit“. Zu Eis, Luftballons und Malkreiden sowie zu Führungen zur Ortsgeschichte von Purgstall lädt das Museum im Ledererhaus. Ein buntes Programm für die ganze Familie und hausgemachtes Eis gibt es im Museum Ostarrichi: Entdecke Österreich in Neuhofen/Ybbs. Erlebnis-Führungen mit Smartphone-App und 3D-Brille bietet das Besucherkraftwerk Ybbs-Persenbeug. Kinder ab sechs Jahren begeben sich im Gottfried von Einem Haus in Oberdürnbach auf die mystische Spurensuche nach Klängen. Und in Europas einzigem Museum für Arbeits- und Zughunde erleben Sie, wie Hunde früher vor die Wägen gespannt wurden.

Zu einem Scherenschnitt-Workshop für Jung und Alt lädt das Museum Kierling. Im Kunstmuseum Waldviertel werden Kinder im Mal-Atelier selbst kreativ und können ihre Kunstwerke mit nach Hause nehmen. Im Glasmuseum – Gläserne Burg fertigenInteressierte ihr eigenes Monotypie-Glasbild an. Im Museum Niederösterreich stehen Kreativstationen, eine Buchpräsentation und Museumstouren durch das Haus der Geschichte und das Haus der Natur auf dem Programm. Das neu eingerichtete Presshaus aus Großinzersdorf wird im Museumsdorf Niedersulz eröffnet, und bei Kellergassenfest und Muttertags-Frühschoppen werden Gäste mit Weinviertler Schmankerln und Weinen verwöhnt. Zu einer Kellergassenführung und auf den Bienenweg lädt das Vino Versum Poysdorf. Die Burg Liechtenstein lädt zu Burgführung und Turmbesteigung, das Renaissanceschloss Greillenstein zur Spezialführung „Hohe Gerichtsbarkeit in Greillenstein“. Das Stadtmuseum Wienertor in Hainburg bietet Führungen durch und um das imposante mittelalterliche Bauwerk Wienertor. Und im Richard Simoncic-Museum in Rabensburg wird die Sonderausstellung „120 Jahre Kindergarten“ eröffnet.

Tipp: Auf www.museumsfruehling.at/museen können Sie nach Kategorie „Kinder/Jugend/Familie“ suchen.

 

 

Schiele, Spoerri, Hütte, Goldscheider

Bekannte Namen und junge KünstlerInnen können Sie am Museumsfrühlings-Wochenende gleichermaßen erleben. Hier eine kleine Auswahl:

Die Ausstellung „Imperial – Majestic – Magical“ des Becher-Schülers Axel Hütte versammelt ältere Fotografien und aktuelle Aufnahmen aus österreichischen Palais, Schlössern und Stiften in der Kunsthalle Krems. Zwar noch keine Kunstwerke, aber eine Führung und ein Gespräch zum Neubau der Landesgalerie Niederösterreich gibt es gleich nebenan auf der Baustelle der Landesgalerie. Und im Karikaturmuseum Krems können Sie die Ausstellung „Sokol Auslese“ besuchen und an einer Malstation selbst analoge und digitale Karikaturen anfertigen.

Zu Führungen und einem offenen Atelier mit Tullner Künstlerinnen lädt das wiedereröffnete Egon Schiele Museum in Tulln. Führungen durch die Dauerausstellung „Oskar Kokoschka – die Biographie“ gibt es in der Oskar Kokoschka Dokumentation in Pöchlarn. Das Langenzersdorf Museum lädt zum Tag der offenen Tür und zu Spezialführungen zu „Anton Hanak – Zeitgenosse und Wegbegleiter von Klimt, Schiele und Hoffmann“.

Im museum gugging führt Jean-Claude Volot durch seine Sammlung, auch ein Frühlingsspaziergang und eine Muttertags-Werkstatt für Kinder stehen auf dem Programm. Das Ausstellungshaus Spoerri in Hadersdorf am Kamp bietet kurze Direktorenführungen zu den Werken von Daniel Spoerri, seinen KünstlerfreundInnen und zur aktuellen Fluxus-Ausstellung. Das Ausstellungshaus TANK 203.3040.AT – GrafZyxFoundation in Neulengbach lädt zur Vernissage von „Strategische Komplimente VI“ mit Werken von Marianne Maderna und Sito Schwarzenberger. Bei freiem Eintritt bietet das Arnulf Rainer Museum in Baden Sonderführungen durch die Ausstellung. Das Essinger Haus in Mödling stellt Arbeiten junger KünstlerInnen jenen des Malers Hans Essinger gegenüber und lädt zu Kuratoren-Führung und Gartenfest.

Im Thomasch Keramik-Museum Sierndorf werden die Sonderausstellungen „Vom Goldscheider zu Thomasch“ und „Fantastischer Realismus“ mit Bildern der Ernst Fuchs-Schülerin Vesna Krasnec eröffnet. Das Keramikmuseum Scheibbs zeigt die Sonderausstellung „Jugendstil-Blumenvasen aus Böhmen/Mähren“. Die schönsten Tierbronzen von Gottfried Kumpf präsentiert die Galerie Untergrub bei Göllersdorf.

Die Familie Mehofer führt in Neudegg am Wagram nicht nur ein Bio-Weingut, sondern auch eine Galerie, in der am Museumsfrühlings-Wochenende die Vernissage von Werken der Künstlergemeinschaft Westliches Weinviertel über die Bühne geht. Werke aus Stein, Keramik und Textil sowie Blicke in das Archiv der Künstlerin Maria Biljan-Bilger sind in deren Ausstellungshalle in Sommerein am Leithagebirge zu erleben. Im Ausstellungszentrum Josef Elter in Bad Traunstein wird eine Ausstellung mit Werken der NÖ Kinder:Malschule präsentiert.

 

 

Für Autofreaks und Eisenbahnfans

125 Museen an einem Wochenende? – Diese Herausforderung schaffen wohl auch passionierte MuseumsgeherInnen eher schwer… Daher folgen nun bis zum Start des Museumsfrühlings am 12. Mai Übersichten nach Interessensgebieten. Heute: Veranstaltungen für LiebhaberInnen von starken Motoren, Drahteseln und Dampf & Diesel:

50 Lokomotiven, über 180 verschiedenen Wagen und die Sonderausstellung „Die k.u.k. Pferdefeldbahn“ sind im Feldbahnmuseum Freiland zu sehen. Im Mostviertler Eisenbahnmuseum werden Kinder und Erwachsene zu Lokführern: am Train-Simulator können sie selbst einen Zug steuern. Zu kulinarischen Köstlichkeiten im Railjet-Bistro,  zu einem Konzert der Musikschule Eggenburg und zur Eröffnung der Sonderausstellung „Legende Blauer Blitz“ lädt das Eisenbahn- und Heimatmuseum Grafenberg. Das Eisenbahnmuseum Schwechat lädt zur Ausstellungseröffnung „1001 Bilder – mehr als ein Traum“ über 120 Jahre Wiener Stadtbahn. Das Wiener Tramwaymuseum in Traiskirchen zeigt nicht nur 28 denkmalgeschützte Wiener Straßenbahnfahrzeuge, sondern auch die Sonderausstellung „Die Frauen bei der Wiener Tramway“. Im nahen Stadtmuseum Traiskirchen sind historische Kraftfahrzeuge und eine aktuelle Ausstellung zu „Heißen Eisen“ zu erleben – wobei damit keine Fahrzeuge gemeint sind…

Bei einer Spezialführung im Kraftfahrzeugmuseum Sigmundsherberg liefert Ottokar Pessl allen Autofans unterhaltsame Details über seine bemerkenswerte Sammlung zum Thema Automobilgeschichte. Alle Oldtimer-BesitzerInnen sind zu einer Rätselrallye zu Wald- und Weinviertler Museen eingeladen, gestartet wird bei der Nostalgiewelt Eggenburg. Luxusfahrzeuge des Adels und Bürgertums aus dem 19. Jahrhundert sowie 100 Schlitten und Wagen ab dem Barock sind schließlich im Kutschenmuseum Laa zu bestaunen. Im Nostalgiemuseum Drahtesel & mehr in Strengberg können Sie E-Bikes kostenlos testen, im Fahrradmuseum Retz erleben Sie eine Fahrradsammlung mit historischen Fahrrädern. 50 Motorräder von 1928 bis jetzt und exklusive Führungen werden im Christine & Rupert’s Bike-Oldtimer-Motorradmuseum in Steinabrunn geboten.

In diesem Sinne: aufs Fahrrad, ins Auto oder in den Zug und ab in die Museen!

Druckfrisch: Übersichtskarte zum Museumsfrühling

Am Freitag wurde sie geliefert, unsere Faltkarte zum Museumsfrühling!

Erstmals gibt es nun auch in gedruckter Form eine nach Bezirken gegliederte Übersicht aller teilnehmenden Museen mit den Öffnungszeiten am Museumsfrühlings-Wochenende. Im Format von 120x210mm passt die Faltkarte in jede Tasche und eignet sich zum Planen einer größeren Route genauso wie zum raschen Nachschauen (welches Museum ist noch in meiner Nähe?).

Sie können die Karte hier als PDF anschauen. In Kürze finden Sie die Karte in allen teilnehmenden Museen, in Tourismusbüros und in 220 Wirtshauskultur-Wirtshäusern. Gerne schicken wir Ihnen die Karte auch kostenlos zu. Bestellungen an office@noemuseen.at bzw. unter 02742 90666 6116.

Stärkung gefällig?

Ein Museumsbesuch macht schon mal hungrig, daher ein Tipp: Kombinieren Sie Ihren Museumsbesuch mit kulinarischen Gaumenfreuden. Über 220 Wirtshauskultur-Wirte verwöhnen Sie in ganz Niederösterreich mit regionalen Spezialitäten.

Kosten Sie sich durch die vielen Wirtshaus-Schmankerl der Regionen und kommen Sie in den Genuss von saisonalen Gerichten – gerade der Frühling bietet viel Abwechslung. Bei dem großen Netzwerk an Wirtshauskultur-Gasthäusern ist sicher eines in Ihrer Nähe dabei: Suchen Sie online nach Gasthäusern in Ihrer Nähe  oder bestellen Sie die detaillierte Straßenkarte. Da am Museumsfrühlings-Wochenende auch Muttertag ist, ist eine Reservierung zu empfehlen.

Übrigens, das ein oder andere Museum bietet am Museumsfrühlings-Wochenende neben kulturellen Highlights auch kulinarische Kleinigkeiten an: etwa ein Frühstück im Museum, eine Brotverkostung, Kaffee und Kuchen im malerischen Innenhof oder im Pecherwald, hausgemachtes Eis, eine römische Jause, oder einen Imbiss im RailJet-Bistro.

Viel Vergnügen und guten Appetit!

 

Von Zeitreisen, Oldtimer-Rätselrallyes und heißen Eisen

Ganz schön spannend – die Programme der teilnehmenden Museen. Hier finden Sie einen kleinen Vorgeschmack: Detailinformationen erhalten Sie bei Klick auf die Stichworte.

Begegnen Sie Legenden der Automobilgeschichte
oder fahren Sie mit bei einer Oldtimer-Rätselrallye zu Wald- und Weinviertler Museen.
Auch hier erleben Sie heiße Eisen – aber welche wohl?
Erinnern Sie sich an die Zeit, „als das Telefon noch jung war
Begeben Sie sich auf die Spuren der Knappen oder
auf Zeitreise in die Alt- und Jungsteinzeit
oder begleiten Sie einen römischen Sklaven.
Gefunden, nicht gesucht“ – lautet das Motto dieser Ausstellung.
Theater im Museum: Maxi Blaha spielt Emilie Flöge
Einladung zu Wuzlertraining und Steyrwagen-Rundfahrten
Imperial – Majestic – Magical sind die Motive dieser Fotoausstellung.
Hier lassen die drei Musketiere ihre Muskeln spielen.
Schon mal eine Schatzsuche im Kraftwerk gemacht?
Hören und staunen bei 100 Musikboxen und über 100 historischen Radios
Schauen Sie in dieser Ausstellung „Durchs Schlüsselloch.
Hier sehen Sie ein acht Meter breites und vier Meter hohes Panoramabild.
In diesem Museum erfahren Sie, wofür ein Hundetretgöpel verwendet wurde
und hier haben Sie die Möglichkeit zum „Kaiser-Schauen in Baden“.
Diese Themenwanderung führt Sie am „Weg des Friedens“.

… dies alles und noch viel mehr finden Sie in der Rubrik „Museen“. Tipp: Sie können nach Museen in Ihrer Nähe und nach Interessensgebieten suchen. Viel Vergnügen beim Schmökern!