Das Egon Schiele Museum an der Donaulände in Tulln lädt zu einer Reise durch das Leben des Ausnahmekünstlers ein. Neben sechs audiovisuellen Lebensstationen mit den Originalstimmen seiner Schwestern Melanie und Gerti Schiele sowie seiner Schwägerin Adele Harms zeigt die so genannte „Schatzkammer“ rund ein Dutzend Originalwerke aus seiner Frühzeit. Das Thema dieses Jahr: „Familie, Freunde, Wegbegleiter“. Ein abwechslungsreiches und kreatives Kunstvermittlungsprogramm lädt zum Wiederkommen ein.

Programm

Samstag, 29. Mai 2021

  • 10:00–17:00 Uhr Ausstellung „Egon Schiele Privat“ – individueller Besuch
    Auf den Spuren des berühmten Künstlers begegnen die Besucherinnen und Besucher animierten Portraits der Eltern, Schwestern und Frauen Egon Schieles, die ihre Geschichte erzählen. Private Informationen und persönliche Erzählungen genießt man am besten für sich allein. Ein tragbares Audioguide ruft im Vorübergehen die Informationen automatisch ab.
    Empfohlene Besuchszeit: 1 Stunde 30 Minuten
  • Im neu gestalteten Erdgeschoß des Museums wird die Schatzkammer mit wechselnden Präsentationen einzelne Kapitel aus seinem Leben beleuchten.
    Empfohlene Besuchszeit: 30 Minuten

Sonntag, 30. Mai 2021

  • 14:00–17:00 Uhr Outdoor Atelier
    Das Atelier im Schiele Museum wandert nach draußen und bietet Kreativprogramm für große und kleine Kunstfans im Außenbereich vor dem Museum an.
    (Nur bei Schönwetter!)

Eintritt: 50% Ermäßigung für Erwachsene sowie freier Eintritt für Kinder/Jugendliche bis 18 Jahre
Weitere Infos unter www.schielemuseum.at

Öffnungszeiten

Sa10:00 - 17:00 Uhr
So10:00 - 17:00 Uhr

Egon Schiele Museum

Donaulände 28
3430 Tulln

Route zum Museum