• Erlauf Erinnert © Erlauf Erinnert
    Erlauf Erinnert © Erlauf Erinnert
    2017 Erlauf Erinnert
  • Logo © Erlauf Erinnert
    Logo © Erlauf Erinnert
    Erlauf Erinnert

In der Nacht vom 8. auf den 9. Mai 1945 trafen sich in Erlauf der sowjetische General Dmitri Dritschkin und der US-amerikanische General Stanley Reinhart und feierten gemeinsam den um 00:01 Uhr in Kraft tretenden Waffenstillstand. In Europa war der Krieg beendet. 20 Jahre nach dem historischen Treffen der Generäle brachten die jüdischen Emigranten Ernst Brod und Frank Schanzer die Erinnerung an die Ereignisse mit einer Broschüre der US-Division nach Erlauf zurück. Die daraufhin am Gemeindehaus von Politikern offiziell enthüllte Gedenktafel war die Initialzündung für eine bis heute lebendige Erinnerungskultur in Erlauf. Kein anderer Ort vergleichbarer Größe im deutschsprachigen Raum hat sich derart bewusst und über eine ähnlich lange Zeitspanne hinweg mit den Themen Frieden, Erinnerung und Kunst auseinandergesetzt.

Programm

Samstag, 18. Mai und Sonntag, 19. Mai 2019

  • jeweils ganztägig Sonderausstellung „Heidi Schatzl – autobiographische Aufzeichnungen zu Ernst F. Brod“
    im 1. Stock des Gemeindeamt Erlauf, Melker Straße 1, 3253 Erlauf
  • jeweils ganztägig Fotoausstellung „Perspektiven der Heimat“
    im Museum ERLAUF ERINNERT, Kirchenplatz 3, 3253 Erlauf

Eintritt frei zur Sonderausstellung „Heidi Schatzl – autobiographische Aufzeichnungen zu Ernst F. Brod“ im Gemeindeamt!

Öffnungszeiten

Sa10.00 - 17.00 Uhr
So10.00 - 17.00 Uhr

ERLAUF ERINNERT. Museum der Friedensgemeinde Erlauf

Kirchenplatz 3
3253 Erlauf

Route zum Museum