Das Museum bietet einen Überblick über wesentliche Aspekte des Alltagslebens der Waldviertler Bevölkerung von 1700 bis 1950. Schwerpunkte sind die Wohnkultur von Bauern und Bürgern, die Arbeit von Handwerkern und Landwirten sowie die politischen Entwicklungen in dieser Zeit.

Programm

Sonntag, 22. Mai 2022

  • 14:30 Uhr Filmvorführung: Anlässlich der Feiern „100 Jahre Niederösterreich“ wird der Dokumentarfilm „65 Jahre österr. Bundesheer auf dem Truppenübungsplatz“  von Wolfgang Brandstetter aus dem Jahr 1994 über die damals noch ungelöste Frage der Entschädigung der Aussiedler gezeigt. Der Autor und ehem. Justizminister wird auf heute noch aktuelle juristische Fragen der Entschädigung eingehen.
  • Im Anschluss widmet sich der Film „Erinnerungen an ein verlorenes Land“ von Manfred Neuwirth aus dem Jahr 1988 nicht nur der Geschichte des Truppenübungsplatzes ab 1938, sondern auch ab 1955. Abschließend werden die Dokumentarfilme „Krammer & Krammer“ über den Schuster Josef Krammer und den Tischler Johann Krammer zu sehen sein.

Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt!

Wir feiern 100 Jahre Niederösterreich mit …

© Museum für Alltagsgeschichte… Wahlausweisen der Bewohner des Hauses Neupölla Nr. 10 für die Volksabstimmung 1938: Der Museumsabschnittt zur Geschichte des 20. Jahrhunderts basiert großteils auf der Geschichte der Familie Walter, den Hausbesitzern des heutigen Museumsgebäudes.

Öffnungszeiten

So14:00 - 17:30 Uhr

Erstes Österreichisches Museum für Alltagsgeschichte

3593 Neupölla 10

Route zum Museum