Das krupp stadt museum BERNDORF – ein Ort der Geschichte und der Geschichten, der immer einen Blick auf die Menschen, die Stadt, die Berndorfer Metallwarenfabrik, Krupp und das tatsächliche Leben ermöglicht, ist immer einen Besuch wert.

Programm

Samstag, 21. Mai 2022

  • 13:00 Uhr VERSORGT! Betriebliche Fürsorge – Erkundungsspaziergang
    1890 wurde Arthur Krupp Alleinbesitzer der Berndorfer Metallwarenfabrik und gründete die Krupp´sche Consumanstalt. Es handelte sich nicht um einen von den Arbeitern verwalteten Selbsthilfeverein, sondern um eine Art Groß-Kaufhaus.

    Angeschlossen waren auch ein Landwirtschaftlicher Musterbetrieb (Ökonomie am Kremesberg), eine Wurstfabrik (heute Museum), ein Kühlhaus und eine Bäckerei. Dazu meldete die Firma Krupp einen „Gemischtwaarenverschleiß“ an. Dieses Gewerbe war für einen „Krämerladen“ in Dörfern gedacht und diese Krämer durften mit Lebensmittel, Textilien und Hausrat – also allen Waren des täglichen Bedarfs – handeln.

    Bei der Consumanstalt handelt es sich daher um eine Wohlfahrtseinrichtung unter der Leitung der Firma Krupp für die Betriebsangehörigen und die übrige Bevölkerung der Region. Die Preise waren nicht höher als bei anderen Händlern. Kunden die „mit Buch einkauften“ (einer Art Rabattsparbuch), bekamen Ende des Jahres 5% des Betrages erstattet.

Treffpunkt im krupp stadt museum BERNDORF
Dauer: ca 2 Stunden
Eintritt: frei
♿ Barrierefrei

Öffnungszeiten

Sa11:00 - 17:00 Uhr

krupp stadt museum BERNDORF

Bahnhofstraße 4,
2560 Berndorf

Route zum Museum