Kunstraum Weikendorf – Ausstellungsort als Kunstprojekt
2007 transformierte Michael Kienzer das ehemalige Feuerwehrhaus in einen Ausstellungsraum für zeitgenössische Kunst. Das Gebäude wurde durch ein großes Fenster zum angrenzenden Rathausplatz hin geöffnet und damit von außen einsehbar gemacht. Diese räumliche Besonderheit des „Kunstraum Weikendorf“ spielt für alle künstlerischen Interventionen auf ganz unterschiedliche Weise eine Rolle. Jedes Jahr werden zwei Künstler*innen eingeladen, für diesen Raum je eine Ausstellung  zu entwickeln, die über ein halbes Jahr zu sehen ist. Der Kunstraum Weikendorf ist ein Projekt der Abteilung Kunst und Kultur des Landes Niederösterreich in Kooperation mit der Marktgemeinde.

Programm

Samstag, 21. Mai 2022

  • 14:00 – 16:00 Uhr Aktuelle Ausstellung Luiza Margan, „Mit offenen Armen“: Ein Kunstprojekt im öffentlichen Raum bedeutet immer auch eine differenzierte, respektvolle, aber auch offene und mutige Auseinandersetzung mit einem Ort. Für die erste Ausstellung 2022 in Weikendorf wurde Luiza Margan von der ortsansässigen Jury aus einer Gruppe nominierter Künstler*innen ausgewählt. Die Themenwahl ist frei, gefragt ist aber ein ortsspezifisches Konzept. Margan hat unter dem Titel „Mit offenen Armen“ eine Versuchsanordnung entwickelt, die sich mit ambivalenten Bedürfnissen der Bevölkerung beschäftigt: In Form von Analogien nähert sie sich der Frage an, wie und wovor man sich in einer Gemeinschaft glaubt, schützen zu müssen, und welche Befindlichkeiten diesem Gefühl zugrunde liegen. Ein Mitglied der Weikendorfer Jury wird vor Ort sein und über den Kunstraum allgemein sowie die Ausstellung von Luiza Margan informieren.

Sonntag, 22. Mai 2022

  • 16:00 – 18:00 Uhr Aktuelle Ausstellung Luiza Margan, „Mit offenen Armen“: Ein Kunstprojekt im öffentlichen Raum bedeutet immer auch eine differenzierte, respektvolle, aber auch offene und mutige Auseinandersetzung mit einem Ort. Für die erste Ausstellung 2022 in Weikendorf wurde Luiza Margan von der ortsansässigen Jury aus einer Gruppe nominierter Künstler*innen ausgewählt. Die Themenwahl ist frei, gefragt ist aber ein ortsspezifisches Konzept. Margan hat unter dem Titel „Mit offenen Armen“ eine Versuchsanordnung entwickelt, die sich mit ambivalenten Bedürfnissen der Bevölkerung beschäftigt: In Form von Analogien nähert sie sich der Frage an, wie und wovor man sich in einer Gemeinschaft glaubt, schützen zu müssen, und welche Befindlichkeiten diesem Gefühl zugrunde liegen. Ein Mitglied der Weikendorfer Jury wird  vor Ort sein und über den Kunstraum allgemein sowie die Ausstellung von Luiza Margan informieren.

Eintritt: frei

Öffnungszeiten

Sa00:00 - 24:00 Uhr
So00:00 - 24:00 Uhr

Kunstraum Weikendorf

Rathausplatz 1,
2253 Weikendorf

Route zum Museum