• © Marktgemeinde Leiben
    © Marktgemeinde Leiben
    2019 Landtechnik Museum Schloss Leiben
  • © Marktgemeinde Leiben
    © Marktgemeinde Leiben
    2019 Landtechnik Museum Schloss Leiben
  • © Marktgemeinde Leiben
    © Marktgemeinde Leiben
    2019 Landtechnik Museum Schloss Leiben
  • © Marktgemeinde Leiben
    © Marktgemeinde Leiben
    2019 Landtechnik Museum Schloss Leiben

Auf einer Fläche von 1.000 m² sind im Körnerbodentrakt sowie im Gewölbekeller des Schlosses Leiben die verschiedenen themenbezogenen Ausstellungen aufgebaut.
In den Erdgeschoßen werden ca. 35 Traktoren aus den Jahren 1920 bis 1960, präsentiert. Aufgeteilt in den vier Obergeschoßen befindet sich unter anderem eine Ausstellung mit verschiedensten Waagen aus der ganzen Welt, die Ausstellung zum Thema UNRA Hilfe und besonders interessant sind die Erfolgsmodelle von der agrarwissenschaftlichen Universität GÖDELE und der BOKU Wien, die teilweise aus der k u. k Zeit stammen.
Achtung! Das Museum ist leider nicht barrierefrei!

Programm

Samstag, 18. Mai 2019

  • 14-17 Uhr Startvorführungen an historischen Traktoren und Standmotoren
  • 15.30 Uhr Wir machen Butter wie zu Urgroßmutters Zeiten
    Jeder Besucher ist zu einem Glas Magermilch und zu einem Butterbrot eingeladen.
  • 17 Uhr Helferfest (Für die Helfer bei der Saisoneröffnung am Ostermontag)
  • 20.30 Uhr Start zur Vollmondwanderung der Naturfreunde
    Die Wanderung führt über den Henzing (höchste Erhebung von Leiben)

Sonntag, 19. Mai 2019

  • 10-17 Uhr Startvorführungen an historischen Traktoren und Standmotoren
  • 10-12 Uhr Wir machen Butter wie zu Urgroßmutters Zeiten – Workshop für Kinder
  • Zusätzliches Veranstaltungsangebot im angrenzenden Meierhof:
    10 Uhr Highland Games des Brauchtumsvereins Leiben
    Eintritt: Erwachsene EUR 2,00,  Kinder bis 14 Jahre Eintritt frei

Eintritt: Erwachsene EUR 4,50 (statt EUR 6,00), Kinder bis 14 Jahre frei

Öffnungszeiten

Sa14:00 - 17:00 Uhr
So10:00 - 17:00 Uhr

Landtechnik Museum Schloss Leiben

Schlossstrasse 4
3652 Leiben

Route zum Museum