Das Niederösterreichische Schulmuseum vermittelt in den historischen Klassen der „Michelstettner Schule“ einen eindrucksvollen Streifgang durch die Schulgeschichte. Mit verschiedenen Vermittlungsprogrammen wie „Schulstunde vor 100 Jahren“, „Matura“, alten Kinderspielen sowie wechselnden Ausstellungsschwerpunkten ist es ein Erlebnismuseum der besonderen Art für Jung und Alt.

Programm

Samstag, 29. Mai 2021 und Sonntag, 30. Mai 2021

Präsentation des Ausstellungsschwerpunkts „Blind. Taub. Krüppel…“ – Zur Geschichte von Behinderung und Schule

In jeder Klasse wird der Blick auf einen bestimmten Aspekt der Welt von Kindern in Bildung und Schule in früheren Zeiten bis heute gelenkt. Ein Nachmittag mit Führungen, Gesprächen, Musik, Beiträgen der Mitgestalterinnen und Mitgestalter.

Das Thema von Behinderung und Behandlung in der Schule bewegt nicht nur die Gesellschaft, sondern vor allem betroffene Kinder, Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer. In Kontakten mit Fachinstitutionen und Personen, die mit beeinträchtigten Kindern arbeiten, flossen Erfahrungen sowie Objekte und Bilder ein.

Eintritt: frei für Mitgestalterinnen und Mitgestalter sowie Personen mit Behinderung

Öffnungszeiten

Sa13:00 - 18:00 Uhr
So13:00 - 18:00 Uhr

NÖ Schulmuseum „Michelstettner Schule“

Schulberg 1
2151 Michelstetten

Route zum Museum