• Steinmetzhaus Innen © Steinmetzhaus Zogelsdorf
    Steinmetzhaus Innen © Steinmetzhaus Zogelsdorf
    2019 Steinmetzhaus Zogelsdorf
  • Steinmetzhaus Außen © Steinmetzhaus Zogelsdorf
    Steinmetzhaus Außen © Steinmetzhaus Zogelsdorf
    2019 Steinmetzhaus Zogelsdorf

Der Zogelsdorfer Sandstein wird seit rund 3.000 Jahren für zahlreiche Baudenkmäler (z.B. im Schloss Schönbrunn oder in der Hofburg) verwendet. Geologisch wird der vor etwa 18 Millionen Jahren gebildete Kalksandstein als „Zogelsdorf-Formation“ bezeichnet. Das Steinmetzhaus zeigt, wie der Sandstein abgebaut und verarbeitet wurde. Die Werkzeuge und Techniken werden im Museum und im Johannes-Schausteinbruch angesprochen und erläutert.

Programm

Kooperation des Museum Horn, Krahuletz-Museum Eggenburg, Zeitbrücke-Museum Gars am Kamp, Eisenbahn- und Heimatmuseum Grafenberg, Nostalgiewelt Eggenburg und des Steinmetzhaus Zogelsdorf im Rahmen des Museumsfrühlings Niederösterreich.

Samstag, 18. Mai 2019

  • 14-17 Uhr Regulärer Museumsbetrieb
  • 17 Uhr Enthüllung der neuen Gedenktafel am Geburtshaus von Josef Höbarth in Reinprechtspölla (Fam. Schneider – 3713 Reinprechtspölla 35)
    Der bekannte Forscher und Museumsgründer wurde am 17. März 1891 in Reinprechtspölla geboren. Seine Grabungen und Fundbergungen machten das 1930 nach ihm benannte Höbarthmuseum der Stadt Horn zu einem der größten und bedeutendsten Museen in Niederösterreich.

Sonntag, 19. Mai 2019

  • 10-12 und 14-17 Uhr Regulärer Museumsbetrieb

Eintritt: 50% Ermäßigung für Erwachsene sowie freier Eintritt für Kinder/Jugendliche bis 18 Jahre

Öffnungszeiten

Sa14:00 - 17:00 Uhr
So10:00 - 12:00 Uhrund14:00 - 17:00 Uhr

Steinmetzhaus Zogelsdorf

Zogelsdorf 25
3730 Zogelsdorf

Route zum Museum