Das Zisterzienserstift Zwettl, gegründet im Jahr 1138, verfügt mit seinem mittelalterlichen Kreuzgang, dem romanischen Kapitelsaal, der gotischen Stiftskirche (deren Ausstattung aus der Zeit des Barock stammt) sowie der prächtigen Barockbibliothek über ein reichhaltiges kulturelles Erbe. Die malerische Anlage am Großen Kamp lädt wie die liebevoll gepflegten Gärten zum Verweilen und Staunen ein.

Programm

Sonntag, 30. Mai 2021

In Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Zwettl kann im Rahmen des Projektes „Cisterscapes“ die Klosterlandschaft des Zisterzienserstiftes Zwettl erwandert werden:

  • 14:00 Uhr Ausgehend vom Stift selbst führt die Wanderung über den idyllischen Gänsgraben zur ehemaligen Grangie (=Wirtschaftshof) Edelhof, dann an den Teichen vorbei zum Ratschenhof. Hier kann die gotische Kapelle des Wirtschaftshofes besichtigt werden, die früher den Bewohnerinnen und Bewohnern zur Andacht diente. Anschließend führt Familie Hofbauer durch ihren Familienbetrieb, der die Tradition der Schafzucht weiterführt (im 13. Jahrhundert wurden 2000 Schafe am Ratschenhof gehalten).

Dauer: 2,5 Std., kostenfrei

Aufgrund der geltenden Corona-Maßnahmen ist es leider nicht möglich, einen Shuttle-Dienst zurück ins Stift anzubieten. Die Rückfahrt ist deshalb bitte von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern selbst zu organisieren.

Das Stift Zwettl ist für Individualgäste geöffnet, allerdings ohne Führungsangebot.
Eintritt: Erwachsene EUR 10,90/Person, Kinder/Jugendliche bis 17 Jahre EUR 5,00/Person

Öffnungszeiten

Sa10:00 - 16:00 Uhr
So10:00 - 16:00 Uhr

Stift Zwettl

Stift Zwettl 1
3910 Zwettl

Route zum Museum